G wie Gerenne und Gerangel

 

Gerade wenn Teams neu zusammenkommen, wenn sie wachsen oder wenn sie ihre Einigkeit durch das Wegfallen außen angesiedelter Feindbilder verloren haben, bleibt Zeit und Energie, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Verschiedene Teamentwicklungsmodelle haben wiederkehrende Teamentwicklungsphasen ausgemacht. Stets kommt nach den anfänglichen Freundlichkeiten und Zurückhaltungen eine stürmische Phase, in der Konflikte hervortreten und Positionen verhandelt werden. Wenn’s gut läuft und alle den guten Willen behalten, wird ein Miteinanderdurchstehen von einer getieften, vertrauensvollen Zusammenarbeit belohnt.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter ABC Diarium veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.