V wie Verdauen und Verschnaufen

poetic digestiv – train sustain the trainer 

Professionelle Lernbegleiter.innen sind aufgefordert, sich kontinuierlich ’state of the art‘ zu halten, der Markt für Fort-, Weiter- und Qualifizierungsangebote dafür ist groß. Und manche Gier finden gar kein Ende, immer noch ein Zertifikat…Wann ist es genug, wann bin ich genug? Diese Frage stellt sich insbesondere in den letzten zwei Jahren der zusätzlichen Anforderungen und Anstrengungen für Coaches, Counselor, Supervisor.innen,  Therapeut.innen, Ärzt.innen, Pädagog.innen und Lehrende.

Das Angebot poetic digestiv – train sustain the trainer bietet eine künstlerische Atempause, Raum und Zeit für Selbstfürsorge und Gestaltungsfreude. Ein Persönlich-berufliches, fachlich-methodisches Auftanken, wertschätzend-kollegiales Austauschen und Netzwerken.

Unterstützende Ressourcenarbeit für alle die, die sonst anderen Raum und Aufmerksamkeit geben. Besonders herzlich eingeladen sind professionelle Schreibgruppen-leiter.innen, Literaturtherapeut.innen und Künstler.innen des Schreibens als Kunst im Sozialen.

Wenn Sie eine persönliche Online-Supervision wünschen, senden Sie bitte parallel zur Anmeldung über die Homepage der MSH Medical School Hamburg bis zum 02.04.22 eine Mail mit Ihrer Projektskizze und Infos zu Ihrer Profession an kerstin.hof@medicalschool-hamburg.de oder post@kerstinhof.de
Dieser Beitrag wurde unter ABC Diarium abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.