Archiv der Kategorie: ABC Diarium

U wie Ungeduld

“… ich möchte Sie, so gut ich es kann, bitten, lieber Herr, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium | Kommentare deaktiviert

T wie Talente …

Das sehr zu empfehlende Musikmagazin JAZZthing & Blue Rhythm geht in einem Beitrag seiner aktuellen Ausgabe der Frage nach, wie Musiker – insbesondere Jazz-Karrieren gelingen. Darin wird drei bekannten Jazz-Musikern – darunter auch Esperanza Spalding –  die Frage gestellt, ob Talent oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium | Kommentare deaktiviert

S wie Storytelling

Eine aktuelle und gleichzeitig sehr traditionsreiche Form des Sichtbarmachens und Teilens von individuellen und unternehmerischen Ablaufen und Zusammenhängen erhält immer mehr Zulauf – das Storytelling. Damit ist in der Beratung nicht nur das Geschichten-Erzählen an sich – auch die ‘wahren’ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

R wie Resilienz

Zugegeben, es ist derzeit eines der beliebten Fach- und Mode-Worte: Resilienz. Es meint die Widerstandskraft, die Jemand hat, insbesondere die seelische. Die Fähigkeit, bei Rückschlägen, Schwierigkeiten und Widrigkeiten nicht aufzugeben, sondern weiter zu machen, wieder aufzustehen. Längst wird wissenschaftlich erforscht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert

Q wie Qual, sich quälen

Die Bereitschaft sich zu quälen gehört zum Erfolg. Für alle Leistungssportler ist das eine Wahrheit. Um Leistung, Hoch- und Höchstleistungen bringen zu können, braucht es in der Vorbereitung ebenso hohe Einsatz-, Zeit- und Verzichtsbereitschaft (Bequemlichkeit, Kontakt, Ernährung). Wer nicht bereit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

P – Parsons, Pionier des Job-Coachings

Bereits Anfang des letzten Jahrhunderts machten sich Pädagogen, Praktiker und Psychologen Gedanken darüber, wie Menschen besser in Arbeit kommen und bleiben können. Der amerikansiche Counselor und Sozialreformer Frank Parsons, gilt als Begründer der Berufsberatung und er hatte besonderen Erfolg damit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

O – das Orientierungs-Los

Offen gesagt, es kommt vor, obschon sehr selten, das jemand im Coaching keine neue Orientierung gewinnt. Zahlreiche Angebote sind gemacht, Optionen eröffnet, Modelle vorgestellt und ausprobiert, ein vertrauensvoller Kontakt ist gelungen. Und doch: nein, es gibt kein klares Votum, keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

N wie nein oder nicht mehr oder nicht mit mir!

Einige Menschen wissen ganz genau, was sie im Leben erreichen wollen – andere nicht. Selbst wenn sie es wissen, ist es ihnen nicht immer klar, wie sie dorthin gelangen können. Einige Menschen wissen ganz genau, was sie nicht möchten und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert

M wie Möglichkeiten

Momentan lese ich ein Buch der amerikanischen Psychotherapeutin Barry Stevens (1902 – 1985), “Burst out Laughing” heißt es. Sie benennt darin die Möglichkeiten, die das Leben bietet, als “chanciness”. Zu Beginn eines Absatzes zitiert sie den amerikanischen Neurologen Donald J. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

L wie Lieben

  Es gibt Menschen, die behaupten, Arbeit sei eine Form von Liebe. Übertrieben, finden Sie? Nicht so viele Klienten, die ich kennen gelernt habe. Durchweg alle lieben ‘eigentlich‘, was sie tun oder sie haben einmal ein bestimmtes Arbeiten geliebt oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC Diarium | Kommentare deaktiviert